Author Topic: Namensänderung  (Read 35 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Holden

  • *
  • Posts: 11
  • Reputation: +1/-0
Namensänderung
« on: February 13, 2019, 01:03:35 pm »
Hallo schöne Leute :)

Hat jemand Erfahrungen mit Namensänderungen im Deutschland? Ich bin Amerikaner, aber habe in Deutschland seit 5 Jahren gewohnt, und bleibe hier langfristig. Ich versuchte mein Name in der amerikanisches Botschaft zu ändern, aber war nicht erfolgreich. Ich versuch es noch Mal beim Botschaft, aber wenn es nicht klappt, wie kann ich (ohne viele Kosten) mein Name im Deutschland ändern?

Ich fragte meine regionale Gericht, aber es würde 1600€ ungefähr kosten. Stimmt das, oder kann ich Unterstüztung bekommen?

Online sarah1972

  • *
  • *
  • *
  • Posts: 1,859
  • Reputation: +11/-0
  • Gender: Female
  • News Administrator
Re: Namensänderung
« Reply #1 on: February 13, 2019, 04:49:52 pm »
Hallo Holden -

Für mich gilt das umgekehrte. Deutscher in den USA lebend.

Was mich wundert, ist dass das Deutsche Namensrecht eigentlich nur für Dich zuständig sein dürfte, wenn Du auch Deutscher Staatsbürger bist. Ich weiß aber nicht, wie das mit Dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung ist.

Falls Du den Deutschen Prozess gegen musst, gilt (leider) für Dich das Transsexuellengesetz (TSG), es sei denn Du bist Intersex.

Das TSG ist ziemlich veraltet.

Kurz zusammengefasst:

Antrag beim für Dich zuständigen Landgericht. Dafür musst Du 3 Jahre in Deinem neuen Geschlecht gelebt haben (also full Time) und das nachweisen.

Das Gericht beauftragt zwei medizinische Gutachter, die Dich begutachten müssen.

Dann gibt es eine Anhörung und es wird entschieden.

Ich habe deutlich mehr als Kosten gehört, weiß es aber nicht genau, ich habe noch 16 Monate bis ich die drei Jahre voll habe.

Ob es da Kostenbeihilfe gibt, weiß ich leider auch nicht. Das lokale Gericht sollte Dir aber Auskunft geben können.

Liebe Grüße- Sarah




Tags: