International > German

Heimweh

<< < (2/3) > >>

Margrit:
Oh meine liebe Linde wie tut es mir leid das zu lesen.
Ich umarme Dich gaaaanz fest und will Dir Trost spenden.
Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Es stimmt nicht, dass Du niemanden in Europa hast. Du hast mich in Europa.

Mit den herzlichsten Grüssen
Margrit

Linde:

--- Quote from: Margrit on July 24, 2019, 09:24:14 pm ---Oh meine liebe Linde wie tut es mir leid das zu lesen.
Ich umarme Dich gaaaanz fest und will Dir Trost spenden.
Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Es stimmt nicht, dass Du niemanden in Europa hast. Du hast mich in Europa.

Mit den herzlichsten Grüssen
Margrit

--- End quote ---
Danke dir meine Liebe!
Ich weiss auch nicht, was mit mir los ist, auf einmal ueberkam mich das Jammern.  Und dann posteten einige im Transgender Forum ihre Rezepte von Pflaumen/Zwetschgenkuchen, da konnte ich einfach nicht mehr.
Man bekommt zwar in den deutschen Restaurants (uebrigens, eines der Besten in den USA ist wo ich wohnte, in Hudson, WI, und ich kenne die Besitzerin, Marie Schmidt gut)  oft gutes deutsches Restaurant Essen, aber es ist halt nicht so wie bei Muttern zu hause. Meine Ex hatte viele meiner Lieblingsgerichte von meiner Mutter gelernt, und sie auch des oefteren gekocht.  Aber nun sind wir schon ueber 15 Jahre auseinander, und mit ihr sind auch diese Gerichte von mir geschieden worden.
Alle diese Sachen fehlen mir auf einmal.  Ich nehme an, dass Alles auf einen Haufen geworfen, nun das Heimweh erzeugt.  ich hoffe, dass es etwas besser wird, wenn ich ne weile in den Twin Cities bin.  Das war ja meine zweite Heimat geworden, und ich wundere mich, ob es richtig war nach Sued Florida zu ziehen, anstatt dort zu bleiben.  Hier ist eine andere Welt, sehr stark von Latinos und Menschen aus der Karibik beeinflusst, zwar interessant, aber doch sehr fremd.

Ich glaube ein andere Grund fuer mein trauriges Gefuehl ist, dass ich mich nach einem Partner/Partnerin sehne.  Ich habe zwar gute Freundinnen hier, aber die gehen Abends halt nach hause, und ich sitze allein da, und in dann einsam, weil ich emanden habe, mit dem ich meine Gedanken austauschen kann, niemanden der mich in die Arme nimmt und drueckt, und mit mir kuschelt.  Sex ist mir nicht mehr wichtig, aber den menschlichen Koerperkontakt und den Gedankenaustausch vermisse ich schrecklich. Weil sich meine sexuaelle orintation nicht geaendert hat, bin ich nun auch einmal lesbisch, ich habe aber absolut keine Ahnung, wie Lesben sich gegenseitig austauschen.  ich waere lieber hetero, denn da kenne ich mich aus.  Das ganze Sex Zeugs ist schon Mist, auf einmal ist man was, was man gar nicht sein wollte!

So jetzt mch ich lieber schluss, sonst wird das noch ein Buch!

Nochmals so vielen Dank und Bussis
Linde

thornbird11:
Oh, Linde, das tut mir so leid zu hören. Ich kann verstehen, wie es ist, allein zu sein. Ich wohne auch alleine ohne Partner/in. Ich finde auch, dass es schwieriger ist, eine Partnerin zu finden, als einen Partner.

Manchmal habe ich auch Heimweh nach der Kleinstadt auf dem Land, in der ich aufgewachsen bin. Aber dort leben ja noch immer meine Eltern, d. h. ein paar Mal im Jahr komme ich dorthin, also ist es anders als bei dir, wo du so viele tausend Kilometer vom deutschsprachigen Raum entfernt bist.

Ich wünschte, ich könnte irgendetwas für dich tun.

Fühl dich mal ganz lieb gedrückt, ja?

Alles Liebe,
Mim

sarah1972:
Oh nein Linde. Tut mir leid, dass es Dir so komisch geht.

Ich bin erst 13 Jahre in den USA und kann mich gluecklich schaetzen, dass ich ganz gut selber Kochen kann. Bisher hatte ich noch kein Heimweh nach Deutschland. Ich bin alle zwei Jahre in Deutschland und es hat sich doch ganz schoen veraendert.

Wie Du frage ich mich oft, ob Entscheidungen in meinem Leben richtig wahren, ich sage mir aber auch, dass ich die Vergangenheit nicht veraendern kann. Ich kann nur die Zukunft beinflussen.

Kannst Du eventuell ueber Meetup eine Deutsche Gruppe finden? Hier wo ich wohne, gibt es eine recht aktive Facebook Gruppe (mehrere sogar) von Deutschen in den USA. Die treffen sich auch regelmaessig. Es gibt hier sogar einen "Deutschen Online Flohmarkt"...

Ich glaube, die Einsamkeit ist ein grosser Faktor fuer Dich und beeinflusst Deine Stimmung. Das ist aber auch eines der schwierigsten Sachen zu veraendern. Wenigstens hasst Du gute Freunde, aber ich verstehe Dich. Jeder sehnt sich danach.

Ich hoffe, Dir geht es bald besser.

Hugs,

Sarah

Linde:
Ich danke euch fuer eure Anteilnahme.  Mir geht es wieder besser. 
Ich habe ein paar deutsche/deutschsprachige Freunde, unter Anderem eine Frau aus Jamaica, die 26 Jahre in meiner Heimatstadt gelebt hat.  Das ist schoen, aber es sind halt immer die gleichen 3 Personen, die mir Deutschland -Gefuehl geben.  Die Jamikanerin kocht niedreihnische Gericht mit jamaikanischem Einfluss, was ganz interessand ist.
ich bin die Person in der Gruppe, die echt deutsch kocht.
Als meine Schwester noch lebte, bin ich jedes Jahr fuer 5 bis 6 Wochen nach Deutschland, aber meine Schwester ist vor 6 Jahren gestorben. Und nun habe ich niemanden mehr dort, mir fehlt der Ankerpunkt. Ich will ja in Deutscland kein Tourist sein, sondern fast normal dort leben.

Na ja, derzeit habe ich andere Gedanken, ich bin bei der Mayo Clinic in Minnesota zwecks Voruntersuchungen wegen geschlechtsangleichender Operation.  Am 19 August werde ich wissen, ob ich ein fester Kandidat bin, oder nicht.  Wenn es positiv aussieht,  werde ich in etwas mehr als einem halben Jabr umgebaut werden.
 Drueckt mir die Daumen!

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

[*] Previous page

Go to full version